header gsg 2021

 Liebe Vereinsmitglieder,

 

seit 02. September 2021 gilt die neue, 14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Die wichtigsten Fragen werden hier beantwortet:

 

Wer darf kommen? 

  1. Gesund, ohne Symptome, kein Verdacht auf COVID-19 - dies gilt für ALLE! (auch für genesene und geimpfte Personen!)
    Sollte dennoch jemand mit Symptomen kommen, wird der oder die betroffene Person aufgefordert, sich umgehend an einen Arzt oder das Gesundheitsamt zu wenden. Bei auftretenden Symptomen beim Schießbetrieb wird die Person umgehend gebeten die Sportstätte zu verlassen.

  2. Mitglieder und Gastschützen

  3. 3-G REGEL:  Vollständig Geimpft, Genesen, Getestet - "Bescheinigung eines Negativen PCR-Tests (Gültigkeit max. 48 Stunden vor Beginn des Trainings) oder Bescheinigung eines Negativen Antigen-Schnelltests (Gültigkeit max. 24Stunden). Ausgenommen sind Geimpfte und Genesene mit Nachweis.
    Geimpfte sind: Mindestens 14 Tage nach vollständiger Impfung gegen COVID-19 (d.h. Erstimpfung gilt nicht!)
    Genesene sind: Zugrundeliegende Testung mittels PCR-Verfahren erfolgt ist und mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegt.

    Testmöglichkeiten könnt Ihr finden unter: 
    https://www.landkreis-guenzburg.de/covid-19/testmoeglichkeiten-im-landkreis-guenzburg "

Was ist direkt am Vereinsheim und auf dem Schießstand zu beachten?

  1. Es ist immer und überall 1,5m Abstand zu beachten! Insbesondere beim Betreten oder/und Verlassen von Sportanlagen sind Warteschlangen zu vermeiden.

  2. Medizinische Maskenpflicht im gesamten Gebäude, ausgenommen beim Schießvorgang( wenn 1,5m Abstand gewahrt werden können.

  3. Hände bitte desinfizieren / waschen beim betreten und auf Hust- und Niesetikette achten.

  4. Schießplatz nach der Benutzung gründlich mit Desinfektionsmittel reinigen.

 

Was muss dokumentiert werden?

Der Aufenthalt muss dokumentiert werden

  • Namen,
  • Telefonnummer oder E-Mail,
  • Zeit Ihres Aufenthalts

Sollte eine Infektion bei jemanden festgestellt werden, können die anderen Teilnehmer über die Gefährdung informiert werden. Die Meldung an die anderen Vereinsmitglieder erfolgt anonym. Alle Daten werden nach 4 Wochen gelöscht.

Rechtsgrundlage für die Dokumentation ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Ihnen steht das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu.

 

Was muss ich beachten, was sagt das Hygienekonzept im Detail?

Das Hygienekonzept liegt im Schützenheim aus und ist vom LRA Günzburg genehmigt worden.

 

Wie viele Schießtermine sind denn für die Beantragung einer Bedürfnisbescheinigung erforderlich?

Die offiziellen Corona-Lockdown-Monate können ausgeklammert und angehängt werden. Das bedeutet, wir können einen längeren Zeitraum betrachten. Die erforderliche Mindestanzahl von Schießterminen darf jedoch nicht reduziert werden. Wir sind gerade dabei für unseren Landkreis Günzburg eine Bestätigung zu bekommen, wann genau der offizielle Lockdown war, um Missverständnisse in der Berechnung zu vermeiden.

Ein Beispiel:

Landkreis XY hatte:

  1. Offizieller Corona-Lockdown: März 2020 bis Juni 2020 → 3 Monate
  2. Offizieller Corona-Lockdown: Oktober 2020 bis Mai 2021 → 7 Monate

⇒  3 + 7 = 10 Monate Lockdown insg.

Betrachtungszeitraum = 10 Monate Lockdown + 12 Monate Trainingsmöglichkeit 

Wenn ich also im Mai 2021 ein Bedürfnisbescheinigung benötige wird der Zeitraum Mai 2021 - 22 Monate Betrachtungszeitraum (in diesem Fall also von August 2019 bis Mai 2021) angeschaut, indem 18 Trainingstermine nachgewiesen werden müssen.

Wer in den letzten 12 Monaten 18 Trainingstermine absolviert hat, hat die Voraussetzungen ebenfalls erfüllt.